Angebote zu "Frühförderung" (12 Treffer)

Kategorien

Shops

Neue Gebärden mit Anna und Tim
8,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vierte Gebärdenfibel versteht sich als Erweiterung des beliebten Kinderbuches 'Unser Tag'. Die kindgerecht gestaltete Fibel richten sich mit ihren klaren Zeichnungen und den einzelnen Gebärden (in DGS) an hörgeschädigte Kinder und deren Eltern, Familienangehörige und Freunde. Alltägliches Vokabular von Kindern wird anschaulich dargestellt. Die Vokabeln umfassen Gegenstände, Tätigkeiten und Gefühle. Die neu gelernten Vokabeln können anschließend in ganzen Sätzen geübt werden. Die Fibeln ist ein idealer Lerneinstieg zum Gebärdenlernen und eignen sich gleichermaßen auch für den Einsatz in Vorschulen und Grundschulen, Integrationsklassen, der Frühförderung, Kindergärten und integrativ arbeitenden Einrichtungen. Sie ist eine wertvolle Hilfe für alle Menschen, die eine Verständigungsmöglichkeit mit Hörgeschädigten suchen und wird auch gerne in der Unterstützten Kommunikation genutzt. Folgende Themen werden behandelt: Der Einkauf, der Geburtstag, die Feier und im Urlaub.

Anbieter: buecher
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Neue Gebärden mit Anna und Tim
8,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die vierte Gebärdenfibel versteht sich als Erweiterung des beliebten Kinderbuches 'Unser Tag'. Die kindgerecht gestaltete Fibel richten sich mit ihren klaren Zeichnungen und den einzelnen Gebärden (in DGS) an hörgeschädigte Kinder und deren Eltern, Familienangehörige und Freunde. Alltägliches Vokabular von Kindern wird anschaulich dargestellt. Die Vokabeln umfassen Gegenstände, Tätigkeiten und Gefühle. Die neu gelernten Vokabeln können anschließend in ganzen Sätzen geübt werden. Die Fibeln ist ein idealer Lerneinstieg zum Gebärdenlernen und eignen sich gleichermaßen auch für den Einsatz in Vorschulen und Grundschulen, Integrationsklassen, der Frühförderung, Kindergärten und integrativ arbeitenden Einrichtungen. Sie ist eine wertvolle Hilfe für alle Menschen, die eine Verständigungsmöglichkeit mit Hörgeschädigten suchen und wird auch gerne in der Unterstützten Kommunikation genutzt. Folgende Themen werden behandelt: Der Einkauf, der Geburtstag, die Feier und im Urlaub.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Lautsprachlich-hörgerichtete Frühförderung hörg...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Leben mit einer Hörschädigung stellt den Betroffenen und vorrangig dessen Eltern vor Entscheidungen, die ein normal Hörender oder Eltern eines normal hörenden Kindes nicht kennen. Die Problematik der bestmöglichsten Förderung für eine erfolgreiche Integration des Kindes steht im Mittelpunkt der Diskussion, wobei die lautsprachlich-hörgerichtete Frühförderung schon sehr früh einen essentiellen Grundstein heraus aus der Isolation der Gehörlosigkeit bietet. Die Lautsprache dient als Hauptkommunikationsmittel in unserer Gesellschaft und ist von entscheidender Wichtigkeit, wenn es darum geht, soziale Kontakte aufzubauen Die umfassende Bedeutung der Lautsprache ist kaum jemanden bewusst, der diese versteht und beherrscht und damit als Mitglied unserer Gesellschaft fungiert. Die Auswirkungen einer Hörstörung sind viel weitreichender als der reine Hörverlust. Eine nicht behandelte oder vorrangig gebärdensprachlich-orientierte Hörschädigung hat einen Teufelskreis zur Folge, der seinen Anfang daran nimmt, dass das hörgeschädigte Kind durch die Hörschädigung seine noch vorhandene Hörfähigkeit nicht schult und dadurch auch keine Lautsprache aufbauen kann. Das Hören und somit auch die Lautsprache müssen sehr früh in die Persönlichkeit der Kinder integriert werden, denn nur so können auch diese Kinder einen hohen Grad an Selbstständigkeit für ihr eigenes Leben gewinnen und müssen sich nicht von Dolmetschern abhängig machen. Die zentrale Fragestellung dieses Buches ist, wie hörgeschädigte Kinder in die Hörende Welt integriert werden können und welche Möglichkeiten die lautsprachlich-hörgerichtete Frühförderung bietet. Dabei steht vor allem die gesellschaftliche Dimension im Mittelpunkt des Interesses, also die Frage, wie ein hörgeschädigtes Kind am besten auf ein Leben in der Hörenden Welt vorbereitet werden kann, wie es ein eigenständiges Leben führen kann und welche Rolle das Kommunikationsmittel Sprache in diesem Zusammenhang spielt. Ziel dieser Arbeit soll sein, die lautsprachlich-hörgerichtete Frühförderung in den Mittelpunkt des Interesses zu rücken und die These zu untersuchen, dass, je früher Kinder lautsprachlich gefördert werden, sie desto mehr Chancen in der Schule, im Beruf und im gesamten Leben haben. Das Hören muss in die Persönlichkeit integriert werden und somit zu einer Selbstverständlichkeit werden.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Neue Gebärden mit Anna und Tim
12,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Produktinformationen 'Marohl/Lorenzen/Münchberger: Neue Gebärden mit Anna und Tim' Ulrike Marohl/ Tinka Lorenzen/ Ute Münchberger: Neue Gebärden mit Anna und Tim Die vierte Gebärdenfibel versteht sich als Erweiterung des beliebten Kinderbuches Unser Tag. Die kindgerecht gestaltete Fibel richten sich mit ihren klaren Zeichnungen und den einzelnen Gebärden (in DGS) an hörgeschädigte Kinder und deren Eltern, Familienangehörige und Freunde. Alltägliches Vokabular von Kindern wird anschaulich dargestellt. Die Vokabeln umfassen Gegenstände, Tätigkeiten und Gefühle. Die neu gelernten Vokabeln können anschliessend in ganzen Sätzen geübt werden. Die Fibeln ist ein idealer Lerneinstieg zum Gebärdenlernen und eignen sich gleichermassen auch für den Einsatz in Vorschulen und Grundschulen, Integrationsklassen, der Frühförderung, Kindergärten und integrativ arbeitenden Einrichtungen. Sie ist eine wertvolle Hilfe für alle Menschen, die eine Verständigungsmöglichkeit mit Hörgeschädigten suchen und wird auch gerne in der Unterstützten Kommunikation genutzt. Folgende Themen werden behandelt: Der Einkauf, der Geburtstag, die Feier und im Urlaub.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Lautsprachlich-hörgerichtete Frühförderung hörg...
87,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Leben mit einer Hörschädigung stellt den Betroffenen und vorrangig dessen Eltern vor Entscheidungen, die ein normal Hörender oder Eltern eines normal hörenden Kindes nicht kennen. Die Problematik der bestmöglichsten Förderung für eine erfolgreiche Integration des Kindes steht im Mittelpunkt der Diskussion, wobei die lautsprachlich-hörgerichtete Frühförderung schon sehr früh einen essentiellen Grundstein heraus aus der Isolation der Gehörlosigkeit bietet. Die Lautsprache dient als Hauptkommunikationsmittel in unserer Gesellschaft und ist von entscheidender Wichtigkeit, wenn es darum geht, soziale Kontakte aufzubauen Die umfassende Bedeutung der Lautsprache ist kaum jemanden bewusst, der diese versteht und beherrscht und damit als Mitglied unserer Gesellschaft fungiert. Die Auswirkungen einer Hörstörung sind viel weitreichender als der reine Hörverlust. Eine nicht behandelte oder vorrangig gebärdensprachlich-orientierte Hörschädigung hat einen Teufelskreis zur Folge, der seinen Anfang daran nimmt, dass das hörgeschädigte Kind durch die Hörschädigung seine noch vorhandene Hörfähigkeit nicht schult und dadurch auch keine Lautsprache aufbauen kann. Das Hören und somit auch die Lautsprache müssen sehr früh in die Persönlichkeit der Kinder integriert werden, denn nur so können auch diese Kinder einen hohen Grad an Selbstständigkeit für ihr eigenes Leben gewinnen und müssen sich nicht von Dolmetschern abhängig machen. Die zentrale Fragestellung dieses Buches ist, wie hörgeschädigte Kinder in die „Hörende Welt“ integriert werden können und welche Möglichkeiten die lautsprachlich-hörgerichtete Frühförderung bietet. Dabei steht vor allem die gesellschaftliche Dimension im Mittelpunkt des Interesses, also die Frage, wie ein hörgeschädigtes Kind am besten auf ein Leben in der „Hörenden Welt“ vorbereitet werden kann, wie es ein eigenständiges Leben führen kann und welche Rolle das Kommunikationsmittel Sprache in diesem Zusammenhang spielt. Ziel dieser Arbeit soll sein, die lautsprachlich-hörgerichtete Frühförderung in den Mittelpunkt des Interesses zu rücken und die These zu untersuchen, dass, je früher Kinder lautsprachlich gefördert werden, sie desto mehr Chancen in der Schule, im Beruf und im gesamten Leben haben. Das Hören muss in die Persönlichkeit integriert werden und somit zu einer Selbstverständlichkeit werden.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Hörgerichtetheit in der Praxis
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

In den letzten Jahren wurde ein Konzept einer hörgerichteten Förderung für hörgeschädigte Kinder an der Schule für Hörgeschädigte in Friedberg/Hessen entwickelt. Mit dem vorliegenden Buch wird in zweiter, verbesserter und aktualisierter Farm für den deutschen Sprachraum aufgezeigt, wie eine hörgerichtete Förderung in einer Schule für Hörgeschädigte konkret in der Praxis durchgeführt werden könnte. Nach einer theoretischen Einführung in das Konzept (G. Diller) werden wichtige Bereiche in ihrer praktischen Ausgestaltung vorgestellt: Frühförderung (M. Drach), Pädoaudiologie (W. Mörler), Kindergarten- bzw. Vorklassenarbeit (E. Dietz und C. Schmalbrock), Schulunterricht (G. Rovner), Rhythmisch-musikalischer Unterricht (U. Pentecker-Wolfheimer) und Cl-Therapie (G. Hermann). Die inhaltlichen Rahmenbedingungen wurden in einem Schulkonzept festgehalten (I/l. Wisnet). Es kommen nicht nur Fachleute, sondern auch betroffene Eltern zu Wort (D. und D. Wäss). Das Buch eignet sich für alle, die an der Förderung hörgeschädigter Kinder beteiligt sind.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Lautsprachlich-hörgerichtete Frühförderung hörg...
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Einleitung: Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie stehen einer zum Zeitpunkt der Geburt ¿gehörlos¿ diagnostizierten jungen Frau gegenüber, welche sich anregend mit Ihnen in der Lautsprache unterhält. In diesem Moment klingelt das Telefon der Hörgeschädigten, sie hebt ab und beginnt sich mit dem Gesprächspartner am Telefon zu unterhalten. Genau dieses Erlebnis war meine Motivation sich dem Thema ¿Lautsprachlich-hörgerichtete Frühförderung hörgeschädigter Kinder¿ zuzuwenden. Ich hielt diese Erfolge bis zu jenem Zeitpunkt noch für unmöglich, doch wurde ich positiv überrascht und eines Besseren belehrt. Jene Frau, die ich hier traf, wurde im Kindesalter mit einem Cochlea-Implantat versorgt und ständig lautsprachlich-hörgerichtet gefördert. Daher erkannte ich die Notwendigkeit, die lautsprachlich-hörgerichtete Frühförderung hörgeschädigter Kinder in den Mittelpunkt der Sprachendiskussion hörgeschädigter Kinder zu rücken. Durch die im Jahr 2005 verfassungsrechtliche Anerkennung der Gebärdensprache als selbstständige Sprache wurde in den letzten Jahren auch die Möglichkeit diskutiert, die Gebärdensprache als Erstsprache für gehörlose und hochgradig-schwerhörig geborene Kinder im Bereich der Frühförderung einzusetzen und dies gesetzlich zu verankern. Dies würde jedoch das hörgeschädigte Kind daran hindern seine Hörreste auszunutzen. Hörgeschädigte Kinder verfügen zum Grossteil noch über nutzbare Hörreste, durch die Hören erlernt werden kann. Dies wird in der Gebärdensprachdiskussion jedoch nicht berücksichtigt. Stattdessen werden viele hörgeschädigte Kinder nach wie vor als ¿gehörlos¿ diagnostiziert, die jedoch mit einer lautsprachlich-hörgerichteten Frühförderung und dem eventuellen Einsetzen eines Cochlea-Implantates als hochgradig-schwerhörig gelten würden und somit auch die Lautsprache über das Ohr erlernen könnten und nicht in die gesellschaftliche Isolation der Gehörlosenkultur mit dem einzigen Kommunikationsmittel der Gebärdensprache zu fallen. Dies bedeutet, dass man anstelle der Gebärdensprache die lautsprachlich-hörgerichtete Förderung aller hörbeeinträchtigten Kinder in den Vordergrund stellen sollte, damit das Hören frühzeitig in die Persönlichkeit integriert werden kann. Durch das Erlernen der Lautsprache erhalten die Kinder auch ein hohes Mass an Selbstständigkeit für ihr eigenes Leben und sind nicht ständig von Dolmetschern abhängig. Problemaufriss: Eine nicht behandelte oder vorrangig gebärdensprachlich-orientierte [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Neue Gebärden mit Anna und Tim
8,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Produktinformationen 'Marohl/Lorenzen/Münchberger: Neue Gebärden mit Anna und Tim' Ulrike Marohl/ Tinka Lorenzen/ Ute Münchberger: Neue Gebärden mit Anna und Tim Die vierte Gebärdenfibel versteht sich als Erweiterung des beliebten Kinderbuches Unser Tag. Die kindgerecht gestaltete Fibel richten sich mit ihren klaren Zeichnungen und den einzelnen Gebärden (in DGS) an hörgeschädigte Kinder und deren Eltern, Familienangehörige und Freunde. Alltägliches Vokabular von Kindern wird anschaulich dargestellt. Die Vokabeln umfassen Gegenstände, Tätigkeiten und Gefühle. Die neu gelernten Vokabeln können anschließend in ganzen Sätzen geübt werden. Die Fibeln ist ein idealer Lerneinstieg zum Gebärdenlernen und eignen sich gleichermaßen auch für den Einsatz in Vorschulen und Grundschulen, Integrationsklassen, der Frühförderung, Kindergärten und integrativ arbeitenden Einrichtungen. Sie ist eine wertvolle Hilfe für alle Menschen, die eine Verständigungsmöglichkeit mit Hörgeschädigten suchen und wird auch gerne in der Unterstützten Kommunikation genutzt. Folgende Themen werden behandelt: Der Einkauf, der Geburtstag, die Feier und im Urlaub.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot
Hörgerichtetheit in der Praxis
18,50 € *
zzgl. 3,00 € Versand

In den letzten Jahren wurde ein Konzept einer hörgerichteten Förderung für hörgeschädigte Kinder an der Schule für Hörgeschädigte in Friedberg/Hessen entwickelt. Mit dem vorliegenden Buch wird in zweiter, verbesserter und aktualisierter Farm für den deutschen Sprachraum aufgezeigt, wie eine hörgerichtete Förderung in einer Schule für Hörgeschädigte konkret in der Praxis durchgeführt werden könnte. Nach einer theoretischen Einführung in das Konzept (G. Diller) werden wichtige Bereiche in ihrer praktischen Ausgestaltung vorgestellt: Frühförderung (M. Drach), Pädoaudiologie (W. Mörler), Kindergarten- bzw. Vorklassenarbeit (E. Dietz und C. Schmalbrock), Schulunterricht (G. Rovner), Rhythmisch-musikalischer Unterricht (U. Pentecker-Wolfheimer) und Cl-Therapie (G. Hermann). Die inhaltlichen Rahmenbedingungen wurden in einem Schulkonzept festgehalten (I/l. Wisnet). Es kommen nicht nur Fachleute, sondern auch betroffene Eltern zu Wort (D. und D. Wäss). Das Buch eignet sich für alle, die an der Förderung hörgeschädigter Kinder beteiligt sind.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.05.2020
Zum Angebot